Die Internetseite in einfacher Sprache (barrierefrei)

Die Alois Omlor GmbH ist ein Familienunternehmen. Das bedeutet, dass das Unternehmen einer Familie gehört. Alois Omlor war der Gründer des Familienunternehmens. Die Alois Omlor GmbH gehört mittlerweile dem Sohn von Alois Omlor und zwei von den Enkeln von Alois Omlor. Der Sohn heißt Helmut Omlor, die beiden Enkel heißen Christoph Kopper und Michael Kopper.

Die Alois Omlor GmbH hat über 350 Mitarbeiter. Die meisten von den Mitarbeitern sind Fahrer. Die Alois Omlor GmbH hat etwa 270 Fahrer und 250 Lastwagen.

Die Alois Omlor GmbH transportiert verschiedene Sande und Steine in Kipper-Lastwagen. Auf dem Bild sieht man, wie ein Kipper-Lastwagen aussieht. Ein Lastwagen der Alois Omlor GmbH

Die Sande und Steine, die die Alois Omlor GmbH mit den Kipper-Lastwagen transportiert, nennt man auch Schüttgüter. Schüttgüter heißen deshalb Schüttgüter, weil man sie mit einem Kipper-Lastwagen abschütten kann. So sieht ein Kipper-Lastwagen aus, der gerade etwas abschüttet.

Die Schüttgüter, die die Alois Omlor GmbH transportiert, sind zum Beispiel Sande, Kiese, Schotter, Splitte, Asphalt oder Mutterboden. Manche von diesen Schüttgüter stellt die Alois Omlor GmbH selbst her, manche kauft sie bei anderen Unternehmen ein. Die Alois Omlor GmbH fährt diese Schüttgüter dann in Werke, die Beton oder Ashpalt herstellen, oder auf Baustellen. In Betonanlagen wird Beton hergestellt. Beton braucht man beim zum Beispiel zum Bau von Gebäuden, Brücken oder Stadien. Asphalt benutzt man im Straßenbau. Baustellen brauchen viele verschiedene Schüttgüter, je nachdem, was dort gebaut wird. Manchmal müssen auch Schüttgüter von Baustellen weggefahren werden, nämlich dann, wenn man dort ein Loch ausheben muss. Diese Schüttgüter transportiert die Alois Omlor GmbH dann von der Baustelle weg. Aus diesen Schüttgütern kann die Alois Omlor GmbH dann wieder neue Schüttgüter, wie Schotter und Sand, herstellen. Manchmal sind die Schüttgüter von der Baustelle aber zu stark verschmutzt. Dann müssen sie auf eine Deponie gefahren werden. Eine Deponie ist ein Ort, auf dem verschmutzte Böden und Müll gelagert werden können. 

Die Alois Omlor GmbH transportiert jedes Jahr etwa 7 Millionen Tonnen Schüttgüter mit ihren Lastwagen. Die Alois Omlor GmbH fährt jedes Jahr 20 Millionen Kilometer mit ihren Lastwagen.

Die Alois Omlor GmbH stellt auch Kiese und Sande in eigenen Kiesgruben her. Sie hat 7 Kiesgruben. 6 davon sind in der Nähe des Flusses "Rhein", eine in der Nähe des Flusses "Saar". Manche von den Kiesgruben gehören der Alois Omlor GmbH ganz, manche nur zur Hälfte. Die andere Hälfte gehört dann einem anderen Unternehmen. Die Kiesgruben stellen zusammen etwa 1,5 Millionen Tonnen Sande und Kiese pro Jahr her. So sieht ein Bagger einer Kiesgrube in der Nähe vom Fluss "Rhein" aus. 

Er schwimmt auf dem Wasser und gräbt ein Gemisch aus Sand und Steinen vom Boden des Sees ab. Das Gemisch wird dann mit einem Föderband zu einer Anlage befördert. In der Anlage wird das Gemisch gewaschen und gesiebt. Es wird gesiebt, damit man den Sand von den Steinen trennen kann. Die Steine nennt man Kies. So sehen Sand und Kies aus, nachdem sie gewaschen und gesiebt wurden.

Die Alois Omlor GmbH fährt mit ihren Lastwagen auch Böden, die auf Baustellen ausgebaggert werden. Wenn diese Böden nur wenig verschmutzt sind, dann werden sie von der Alois Omlor GmbH wiederverwertet. Das bedeutet, dass die Böden zuerst gesiebt und dann auf anderen Baustellen wieder eingebaut werden. Wenn die Böden aber stark verschmutzt sind, dann fährt sie die Alois Omlor GmbH auf eine Deponie. Eine Deponie ist ein Ort, wo man stark verschmutzte Sachen oder Müll abladen kann.

So sieht eine Anlage aus, die ausgebaggerte Böden wiederverwerten kann. Die Anlage kann große Steine brechen und danach in verschiedene Größen sieben. 

Die Alois Omlor GmbH hat auch eine große Werkstatt, in der die Lastwagen repariert werden können, wenn mal etwas kaputt ist. Hier sind ein paar Bilder von der Werkstatt.

Möchten Sie uns gerne etwas Fragen oder mit uns sprechen? Dann können Sie uns per Telefon oder per E-Mail erreichen:

Telefonnummer: 06841 777750

E-Mail Adresse: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.